Wünscht mir bitte alle viel Glück

Hoffnungsblog - Bekenntnisse eines Siechenden

Ich war heute beim Arzt. Es gab schlechte Nachrichten. Nach meinem Sportunfall beim Curling hat mein Sprunggelenkband ins Gehirn metastasiert, dort bildet sich nun Gewebe, das sich bei einem heftigen Schreck (ausgelöst durch z.B. einen Bienenstich, lustige Affenvideos oder besonders scharfe Speisen) zusammenziehen und meinen Cortex cerebri zerfetzen kann.
Die einzige bekannte Therapie ist eine gefährliche Operation, bei der meine Schädeldecke aufgesägt wird, um eine feuchtigkeitsspendende Salbe direkt auf die kritische Stelle aufzutragen.

Ich brauche eure Unterstützung. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ernährung, Forschung und Wissenschaft, Was ist eigentlich mit... abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Wünscht mir bitte alle viel Glück

  1. Nadine sagt:

    Ich finde es sehr mutig von dir dass du so offen darüber sprichst. Ich hatte mal eine Katze, die hat sich ihre rechte Vorderpfote eingeklemmt und sie musste amputiert werden. Wir haben viel Leid durchgemacht, aber heute kann sie wieder gut damit leben und tollt durchs Zimmer als wäre nichts geschehen. Ich wünsche dir viel Kraft in dieser Zeit!

  2. Ulrich van Dinkelhuber sagt:

    Das mit deiner Katze tut mir echt leid, Nadine. Schade dass sie amputiert werden musste. Aber wenigstens kann die Pfote jetzt noch ein schönes Leben haben.

  3. Sebastian sagt:

    Das Gefaellt mir Button Plugin waere nuetzlich. Oder habe ich es uebersehen?

  4. Adidas Samba sagt:

    Ich bin jetzt ja auch dabei und seit 2 Wochen stolzer Inhaber des Iphones und finde es ausgezeichnet, dass die Seite im Safari richtig angezeigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.